Die Idee

Wie funktioniert das solikonto?

Das solikonto lebt von einmaligen oder monatlich wiederkehrenden Zuwendungen von Einzelpersonen. Die Beteiligung ist einer Mitgliedschaft bei einer (karritativen) Organisation ähnlich – nur, dass das solikonto keine weiteren Aktivitäten verfolgt, ausser der direkten finanziellen Unterstützung der Betroffenen, mit welchen das solikonto persönlich in Kontakt steht.

Wofür und für wen wird das Geld eingesetzt?

Das Geld wird vornehmlich für untenstehende Verwendungszwecke eingesetzt. Das solikonto privilegiert Menschen, die von Zuwendungen anderer Institutionen ausgeschlossen sind und favorisiert Verwendungszwecke, die eine längerfristige Perspektive zur Überwindung der Notlage ermöglichen.

  • Beteiligung an oder Übernahme von Mietkosten
  • Verfahrens- oder Gerichtskosten
  • Gesundheitskosten
  • Transportkosten
  • Bussen
  • Ausbildungsbeiträge

Das Geld wird zu 100% an die betroffenen Personen ausgeschüttet, schnell und unbürokratisch. Anfragen für Zuwendungen können via Mail an solikonto (at) solikonto (dot) ch gerichtet werden. Die Beantwortungszeit dauert in der Regel einige Tage.